Was man weiß...
  Produkte     Dienstleistungen     aktuelle Angebote     geschlossenes Forum     Links     Portrait     Suchen     Impressum     Kontakt  
Hardware
Software
News Archive
Allgemein:
Startseite

BIOS Master Passwörter

Warnung!

Arbeiten am BIOS geschehen auf eigene Gefahr! Wir übernehmen keine Garantie für den nachfolgenden Artikel.

Jeder wurde wahrscheinlich schon einmal mit einem BIOS-Passwort konfrontiert (sei es, wenn man ins BIOS wollte, oder beim Booten). Diese Passwörter sind teilweise extrem leicht zu umgehen denn es gibt so genannte Masterkeys. Das sind Standardwörter die immer funktionieren. In diesem Tutorial findet Sie einige mir bekannte Masterkeys.
Doch auch Masterkeys funktionieren (vor allem bei neueren BIOS-Typen: Sie haben in der Regel keine Masterkeys) nicht immer. Deshalb erkläre ich auch noch wie Sie das BIOS cleanen (d.h. auf Standard ohne Passwort zurücksetzen) können.

BIOS Master Passwörter:

Award:

master, PASSWORT, setup, ?award, admin, alfarome, aLLy, aPAf, award, award_?, award.sw, AWARD SW, AWARD_SW, AWARD_PW, award_ps, AWARD?SW, awkward, BIOS, bios*, biostar, biosstar, CONCAT, CONDO,
condo, g6PJ, h6BB, HELGA-S, HEWITT RAND, HLT, j09F, j256, j262, j322, j64, lkw peter, key, master key, SER, SKY_FOX, SWITCHES_SW, Sxyz, TTPTHA, TzqF, wodj, ZAAADA, zbaaaca, zjaaadc,

If you have that nagging Bios password on any Award BIOS,
there is a default password you can use:

shift+s y x z
(das Passwort ist abhängig von Boardhersteller)

AMI:

ami, amidecod, amipswd, AMIPSWD, AMI, A.M.I., aammii, AMI~, amiami, AMI.KEY, AMISETUP, AMI_SW, bios310, BIOSPASS, CMOSPWD, KILLCMOS, master, 589589, ami.kez, ami°

Advantace Integration:

Advance

Biostar:

Biostar, Q54arwms

Concord:

last

CTX International:

CTX_123

Daewoo:

Daytec, Daewuu

DELL:

DELL

Digital Equipment:

komprie

TOP

Freetech:

Posterie

HP Vextra Serie:

hewlpack

IBM:

IBM, MBIUO, sertafu

Mach Speed:

sp99dd

Megastar:

Star

Toshiba:

24Banc81, Toshiba, toshy99

WIMBIOS BIOS:

Compleri

Zenith:

3098z, Zenith

Micron:

sldkj754, xyzall, Miconics

QDI:

QDI

Quantex:

teX1

Research:

Col2ogro2

TOP

Shuttle:

Spaceve

Siemens Nixdorf:

SKY_FOX

Super Micro:

ksdjfg934t

TMC:

BIGO, dn_04rjc

M Technology:

mMmM

Packard Bell:

Bell9

Computer, die von Vobis hergestellt wurden:

merlin

IBM Aptiva:

Zu diesem Bios Typ gibt es keinen Masterkey, dafür aber eine spezielle Kombination von Aktionen die durchgefürht werden um das Bios Passwort zu umgehen:
Halten Sie einfach beide Maustasten gedrückt während das System hoch fährt und das Problem ist gelöst!

Toshiba Laptops:

Wie auch bei IBM existiert bei allen Toshiba Laptops ebenfalls kein Masterkey sondern eine andere Lösung:
Halten Sie die linke Shift-Taste gedrückt, während das System bootet

Wie cleane ich das BIOS?

Sie sitzen vor einem Rechner, wollen ins BIOS, aber keiner der oberen Masterkeys funktioniert. Nun gibt es keine andere Möglichkeit als das BIOS zu cleanen. Das können Sie auf 2 verschiedenen Wegen durchführen:

1) BIOS per KillCMOS cleanen Diese Variante ist eindeutig die elegantere. Sie setzt allerdings voraus, das Sie noch booten können also nur nicht ins direkt ins BIOS kommen.

1. Laden Sie sich das Tool KillCMOS herunter: Direct Download KillCMOS.
2. Erstellen Sie eine normale MS-DOS Startdiskette (einfach in Eingabeaufforderung "format a: /s" eingeben, bis WINME) und kopieren Sie "KILLCMOS.COM" aus der heruntergeladenen ZIP-Datei auf die Diskette.
3. Starten Sie den Rechner mit der Startdiskette und führen Sie "KILLCMOS.COM" aus. Das BIOS ist nun auf Standard (ohne Passwort) zurückgesetzt.

Achtung: 1. KillCMOS wird vielen Antiviren-Programmen als Virus/Trojaner erkannt! Dieser Download ist aber 100% sicher und virenfrei! Da dieses Programm BIOS-Operationen ausführt welche auch BIOS-Viren nutzen, schlagen die Scanner vorsorglich Alarm.
2. KillCMOS kann keine Hardwareschäden verursachen uns auch nicht Ihr BIOS beschädigen; es programmiert das BIOS auch nicht um, sondern setzt es lediglich auf Standard zurück!


2) BIOS per Hardware cleanen Diese Möglichkeit funktioniert immer, ist aber umständlicher:

Methode a) Schrauben Sie den Rechner auf und nehmen Sie die Batterie (normal eine Knopfbatterie mit etwa dem Durchmesser eines 10 Cent Stücks) vom Mainboard. Warten Sie nun ca. 1,5 Stunden (bei neueren Board kann es auch nur 5 bis 10 min dauern) und das BIOS ist clean (wenn dies nicht funktioniert, Methode b).

Methode b) Auf den meisten Mainboards gibt es auch einen Jumper den Sie umstecken können um das BIOS zu cleanen (Rechner muss unbedingt vom Stromnetz getrennt sein!). Welcher Jumper es ist, steht in der Mainboardanleitung. Wenn Sie diese nicht zur Verfügung haben, suchen Sie nach einem Jumper der mit CSMOS oder CCMOS oder CLEAR CMOS/BIOS oder ähnlichem beschriftet ist und setzen sie ihn für ein paar Sekunden um. Danach setzen Sie den Jumper unbedingt wieder auf die Standard-Einstellung (also auf "nicht clearen"), sonst kann, bei älteren Boards, das BIOS und somit der PC unbrauchbar werden.Bei neueren Boards läuft der Rechner nicht mehr an!

Autor unbekannt

TOP


Druckbare Version

EN 50173
Accupflege